Die B-CUBEs sind eine Dauerinstallation im kürzlich eröffneten Bauhaus-Museum Weimar. 32 Würfel – in die richtige Reihenfolge gebracht – fügen sich zu einem nahtlosen Farbverlauf über die Gesamtfläche. Es darf gepuzzelt, probiert und neu zusammengesetzt werden. Ein besonderes Merkmal der B-CUBEs ist ihre fehlende Ecke. Sie erlauben das Stapeln und ineinander stecken über die Ecke. Wie von selbst entstehen dabei Türme und Landschaften.

Das raumgreifende Spiel ist inspiriert von der Farb- und Formlehre des historischen Bauhauses und lädt spielerisch ein, die eigene Farbwahrnehmung und Geschicklichkeit zu testen.

Die Konzeption und Umsetzung der BCUBE lag in den Händen des Labels KONTURSCHAFFEN und entstand im Rahmen des Programms Bauhaus Agenten Weimar. Neben den B-CUBEs im öffentlichen zugänglichen Bereich des Bauhaus-Museums Weimar gehören auch die B-HOOPs zu den neu entwickelten Spielen des Labels.